IKG

Archivportal_Splash_final_II.jpg

Archiv Infoportal

Zum Infoportal
Sternenhimmel_Splash_final_neu.jpg

Virtuelle Ausstellung

Zur Ausstellung

Willkommen auf der Website des Archivs der Israelitischen Kultusgemeinde Wien

Wichtige Information:

Ein Besuch im Archiv der IKG Wien ist derzeit nur nach Terminvereinbarung und unter folgenden Voraussetzungen möglich: 

  • Bitte einen Termin mindestens eine Woche im Vorfeld vereinbaren.
  • Max. 2 Personen pro Termin sind erlaubt. 
  • Für BesucherInnen gilt die 2G+ Regelung: Impfzertifikat oder Genesungszertifikat plus PCR Test (nicht älter als 48 Stunden nach Abnahme) und im Zweifelsfall FFP2 Maskenpflicht. 
  • BesucherInnen, die weder geimpft noch genesen sind, müssen einen PCR Test (nicht älter als 24 Stunden nach Abnahme) mitbringen und FFP2 Maske tragen.
  • Die Zertifikate und Tests werden vor dem Eintritt kontrolliert.
  • Anfragen können von Seiten des Archivs auch schriftlich beantwortet werden.  

-> siehe Kontakt

Wir bitten um Verständnis und informieren Sie an dieser Stelle, sofern sich Änderungen ergeben.  

 
Sie haben die Wahl, unser Informationsportal zum Archiv oder unsere virtuelle Ausstellung mit dem Titel „Jüdisches Archiv in Wien – historisches Erbe und nationales Kulturgut“ zu besuchen.

Infoportal
Das Infoportal gibt Auskunft über die Geschichte des Archivs, Benutzung, gesetzliche Bestimmungen, Leitbild, Bestände, Projekte, Organisation, Zugangsmöglichkeit, Öffnungszeiten, Kontakte, etc.

Virtuelle Ausstellung
In der virtuellen Ausstellung präsentieren wir die Einzigartigkeit und Vielfältigkeit der Archivalien. Die Ausstellung spiegelt einzelne Archivbestände wieder. Ausgewählte Archivalien (Dokumente, Fotos und Collagen) werden erstmals online gezeigt. Kurze Beiträge und Beschreibungen setzen die Archivalien in den entsprechenden historischen Kontext und/oder geben Auskunft über deren Umfang, Zustand und Archivierung. Ein Großteil der Ausstellung ist der Zeit des Nationalsozialismus (Flucht, Vertreibung, Deportation) gewidmet. Weitere Themenbereiche sind Entschädigung, Fürsorge, Jüdische Gemeinde, Archiv, Matriken, Vereine, Institutionen, Friedhöfe, Synagogen, Rabbiner usw.
Die Ausstellung visualisiert einen „Karteikasten“, der nach Themen und Kategorien geordnet ist und virtuell geöffnet werden kann. Sie, als BesucherIn, entscheiden eigenständig, welche Texte Sie lesen oder welche Archivalien Sie ansehen möchten.
Die Virtuelle Ausstellung wird laufend erweitert und ergänzt. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Website regelmäßig besuchen.